http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-herne-und-wanne-eickel/eine-koenigin-regiert-das-volk-in-holthausen-id11938053.html

Herne: Vereinsheim |

In der Zeit vom 22 – 24.07.2016 feierte der Bürger-Schützenverein Holthausen sein traditionelles Schützenfest auf der Tappen-Wiese Ecke Mont-Cenis- / Holthauser Straße 288.

Liebhaber des musikalischen Zusammenspiels von Blaskapelle und Spielleute kommen beim großen Zapfenstreich voll auf ihre Kosten.

BSV Holthausen schießt den Vogel ab

Die Schützen
 

 
 
 
 

 

Click here to find out more!
Click here to find out more!
 

Dem Vereinssterben der Traditionsvereine entgegen steuern

 
Gemäß dem Motto Henry Fords: "Wer aufhört zu werben, um Geld zu sparen, kann ebenso seine Uhr anhalten, um Zeit zu sparen" haben sich die Mitglieder des BSV Holthausen 1857 e.V. und des Musikkorps Herne in einer Werbeaktion vorgenommen den Bürgern zu beweisen, dass das Vereinsleben noch nicht out ist, sondern jeder in einem Verein auf seine Kosten kommen kann. Dazu bedarf es natürlich das Engagement jedes einzelnen! Um dem Vereinssterben in unserer Region die Stirn zu bieten, führten die Mitglieder des Bürgerschützenvereins Holthausen 1857 e.V. gemeinsam mit dem befreundeten Musikanten des Musikkorps Herne, eine Werbeaktion durch. Diese fand vor dem Edeka Markt in Herne Holthausen statt. In persönlichen Gesprächen wurden interessierte Bürger über das Vereinsleben der Musikanten und Schützen sowie den Veranstaltungen im Holthauser Dorf informiert. Das Musikkorps Herne verzückte das Publikum mit musikalischen Darbietungen.
Die Holthauser Damen bekamen aus den Händen engagierter Vereinsmitglieder einen Blumengruß überreicht, für die Herren gab es diverse Präsente. Das Glücksrad war bei den Kindern sehr willkommen und wurde rege genutzt.
 
 
 
Click here to find out more!

 

 

Flamingoboys aus Geilenkirchen sorgen für ausgelassene Stimmung in Herne

 

Bildunterschrift: vlnr. Karola Duberny Holthausener Maikönigin 2013 Emilie Ehrenberg Holthauser Maikönigin 2012
Herne: Vereinsheim | Pünktlich gegen 19.00 Uhr wurde der geschmückte Maibaum mit vereinten Kräften von sechs starken Männern aufgerichtet. Mailieder und das traditionelle Steigerlied vorgetragen von den Holthauser Megaphonica und dem Musikkorps Herne bildeten den gelungen Rahmen für das 4. Holthauser Maibaumporten. Trotz der vielen Veranstaltungen im Herner Osten zum Tanz in den Mai und des Champions League-Halbfinalsspiels zwischen Real Madrid und Borussia Dortmund konnte Georg Maerz zahlreiche Gäste auf der Festwiese begrüßen. Das aus dem Fernsehen und Rundfunk bekannte Schlagerduo

„Flamingoboys“

aus Geilenkirchen unter Leitung von Frank Marquardt sorgte mit ihren Hits für eine ausgelassene Stimmung der Festgäste. Diesjährige Maikönigin wurde Karola Duberny. Aus den Händen der amtierenden Maikönigin 2012 Emilie Ehrenberg erhielt die neue Maikönigin ihre Krone. Anschließend führte Karola Duberny den Tanz um eine bunt geschmückte und mit Leckereien behangene Birke an. Laut Veranstaltern kommt der diesjährige Erlös der mobilen Suppenküche in Herne zugute.

 
 

Bildunterschrift: vlnr.  Karola Duberny Holthausener Maikönigin 2013 Emilie Ehrenberg Holthauser Maikönigin 2012
 
 

 

Flamingoboys beim Tanz in den MAI in Holthausen

 
 
Wann? 30.04.2013 18:30 Uhr
Wo? Vereinsheim, Holthauser Straße 288, 44627 Herne
 
 

Herne: Vereinsheim | Beim diesjährigen Tanz in den Mai, für den guten Zweck, treten erstmalig am 30.04.2013 die aus Rundfunk und Fernsehen bekannten Flamingoboys aus Hatterath in Herne-Holthausen auf. Zum vierten Mal findet im Dorf Holthausen (Herne) ein Maibaumporten mit anschließendem Tanz in den Mai statt. Dabei wird der Erlös wie in den letzten Jahren im vollen Umfang gespendet. Unter den Klängen des Musikkorps Herne findet das Aufstellen des Maibaums ab 18.30 Uhr auf der Festwiese an der Holthauser Str. 288 statt.

Nach dem Aufstellen des Maibaums, können die Gäste bis in den frühen Morgen ihr Tanzbein schwingen. Um 23.00 Uhr wird zum zweiten mal eine Holthauser Maikönigin von den Festgästen gewählt. Eine Spendentombola rundet den Abend ab. Der Tanz in den Mai findet im Vereinsheim des BSV Holthausen 1857 e.V. an der Holthauser Str. 288 in 44627 Herne statt und der Eintritt beträgt 6,00 €. Karten sind im Vorverkauf Freitags im Vereinsheim ab 19.00 Uhr erhältlich oder unter 0178 1592122 zu bestellen.
 
 
Platz 1 bei der „Deutschen Schlager Hitparade“ 2011
 

 

Sportschützen

B.S.V. Holthausen trainiert sehbehinderte Sportschützen

20.08.2012 | 17:25 Uhr

B.S.V. Holthausen trainiert sehbehinderte Sportschützen
Elfriede und Erich Wiesmann hören genau hin: Auch für Trainer Andreas Werner war das Training eine Umstellung.Foto: Ute Gabriel

Herne.   Seit 2005 trainiert der B.S.V. Holthausen sehbehinderte Sportschützen. Geschossen wird mit Spezial-Gewehren, die zur Zielfeststellung Töne von sich geben.

Anlegen, anvisieren und dann abdrücken – so schießen Schützen. In der Regel jedenfalls. Beim B.S.V. Holthausen läuft es jeden zweiten Mittwochnachmittag ganz anders. Seit 2005 treffen sich dort Schützen, die eine Sehbehinderung haben oder sogar gänzlich blind sind.

 

„Diese Abteilung ging nicht von uns aus, sondern die Menschen mit der Sehbehinderung sind auf uns zugekommen, und wir haben die Möglichkeit ergriffen“, berichtet Andreas Werner, Trainer im Schützenverein, über den „Startschuss“ der Gruppe. Aller Anfang war dabei schwer: „Man musste erst einmal umdenken“, erinnert sich Marco Duberny, ebenfalls Trainer im Verein. Werner pflichtet im bei: „Man muss alles viel plastischer erklären und die Menschen bei der Hand nehmen.“ Übungen mit Gesten verdeutlichen, das gehe hier nun mal nicht.

Längst seien die anfänglichen Berührungsängste verflogen. Wie können Menschen schießen, wenn sie gar nicht sehen können, in welche Richtung die Waffe zeigt? „Wohin der Kopf zeigt, ist hier egal, da die Menschen sich auf ihr Gehör verlassen“, erklärt Werner. Für die Sehbehinderten-Abteilung kaufte der Verein zwei neue Waffen, die doppelt so teuer sind wie ein normales Luftdruckgewehr. „Eine dieser speziellen Waffen kostet an die 4000 Euro“, so Werner. Der große Unterschied, der diese Waffen so teuer macht, liegt in der Elektronik: „Auf der Waffe sitzt ein fernrohrähnlicher Aufsatz, ohne Linsensystem, sondern mit einer Elektronik ausgestattet, die Töne von sich gibt“, erklärt Werner.

Gewehr wertet Zielscheibe aus

Die Zielscheibe sei auch anders: „Sie ist viel größer, und die Mitte ist nicht schwarz, sondern weiß“, sagt Duberny. Die Elektronik am Luftdruckgewehr wertet die Farben der Zielscheibe aus. Je weißer die Scheibe, desto höher ist der Ton zu hören. „Wenn ich die Zielscheibe nicht richtig ausgeleuchtet habe, merken die Schützen das. Dann ist der Kontrast der Farben nicht optimal, und die Elektronik kann die Farben in keine klaren Töne umwandeln“, sagt Werner.

Die Elektronik verschleiße sehr schnell: „Ungefähr alle zwei Jahre muss das elektronische Fernrohr zum nachjustieren eingeschickt werden, weil die Klarheit des Tones nachlässt, was es schwieriger macht, die Töne zu unterschieden“, so Werner weiter. Und woher kommt das Interesse am Schießen? „In anderen Teilen Deutschlands gab es schon länger Schützenvereine, in denen Sehbehinderte schießen konnten, und ich fand das sehr interessant und wollte es einfach mal ausprobieren“, sagt Schütze Erich Wiesmann . Wie alle anderen Mitglieder schätzen auch die Schützen der Sehbehinderten-Abteilung einen besonderen Vorzug des Schießens: „Es ist ein sehr entspannender Sport, da man sich zur Ruhe zwingen muss. Eine falsche Bewegung oder einmal falsch geatmet und man hat verzogen“, so seine Frau Elfriede Wiesmann weiter.

Bereits nach zwei Jahren fuhr die Abteilung mit ihren vier aktiven Schützen zur Landesmeisterschaft, seitdem sind sie jedes Jahr mit dabei. „Elfriede war sogar schon mal auf dem sechsten Platz. Wenn sie so weiter macht, spielt sie bald ganz oben mit“, sagt Werner. Er meint natürlich: Sie schießt ganz oben mit.

Jessika Heuer

 

Wettergott spielte bei 4 Holthauser Summernight in Herne mit.

Leadsänger HAJÜ "Let me entertain you"!

Der Wettergott spielte am 23.06. 2012 mit, als um 19.00 Uhr die 4 Holthauser Summernight startete. Die siebenköpfige Coverrockband Rock4Miles aus Düsseldorf heizte dem Publikum richtig ein. Bei Oldies wie „Skandal im Speerbezirk“ oder des absoluten Sommerhits 2012 der Toten Hosen „An Tagen wie diesen“ sang und gröllte das Publikum mit.
Die Cocktails waren bunt, schrill und voller Zündstoff. Selbstverständlich wurde auch vor der Bühne abgerockt. Wer nicht da war, hat etwas verpasst. Super Band,super Stimmung,geiles Publikum.Wir kommen gern zu Euch, hier wird etwas geboten , so die Meinung der Gäste.

 

 

Emilie Ehrenberg Maikönigin 2012 in Herne - Holthausen

Herne: BSV Holthausen 1857 e.V. | Pünktlich gegen 23.45 stand das Endergebnis der Maiköniginwahl fest. Unter den 10 selbstbewussten Bewerberinnen, setzte sich Frau Emilie Ehrenberg mit den meisten Stimmen knapp gegen Nicole Jäger (2. Platz) und Chantal Gradas (3. Platz) durch. Der 1. Vorsitzende des BSV Holthausen 1857 e.V. Matthias Lorbiecki überreichte der Maikönigin neben der Krone, Schärpe und den obligatorischen Blumenstrauß auch einen Reisegutschein die neue Maikönigin in das Jagdschloss des Landgrafen Karl nach Bad Karlshafen führt. Pünktlich um Mitternacht führte Maikönigin Emilie den Tanz um eine bunt geschmückte und mit Leckereien behangene Birke an.
Der neu geschaffene Maibaum wurde auf einem geschmückten Anhänger (in den Vereinsfarben,- die gleichzeitig die Landesfarben von NRW sind) bei einem Festumzug durch Holthausen der Bevölkerung präsentiert und zur Festwiese gefahren. 250 Festgäste verfolgten das Aufstellen des 10 Meter hohen Maibaums, der von 6 starken Männern, mit ihrer Muskelkraft aufgestellt wurde. Mailieder und das traditionelle Steigerlied vorgetragen von den Holthauser Megaphonica und dem Musikkorps Herne bildeten den gelungen Rahmen für das 3. Holthauser Maibaumporten. Die Hit-Mix-Company- Band mit Frontfrau Korinna Lehnert sorgten mit ihren Coverhits für ausgelassene Stimmung ,so dass bis weit nach Mitternacht die Festgäste für den guten Zweck tanzten und feierten. Laut Veranstaltern kommt der diesjährige Erlös den Holthauser Kindergärten zu Gute.

 

 

 

 

 

 

Tanz in den Mai für den guten Zweck in Herne (Dorf Holthausen)

Der Maibaum wird am 30.04. durch einen neuen und schöneren ersetzt.

Herne: BSV Holthausen 1857 e.V. | Unter dem Motto „Leben und Feiern im Dorf Holthausen“ veranstalten die im Holthauser Dorf ansässigen Vereine (Musikkorps Herne, Holthauser Megaphonica, Freischütz Hiltrop und der BSV Holthausen 1857 e.V.) zum dritten Mal im Dorf ein Maibaumporten mit anschließendem Tanz in den Mai für den guten Zweck. Dabei wird der Erlös wie in den letzten Jahren im vollen Umfang gespendet. In dem letzten Jahr freuten sich die Fördervereine der beiden Holthauser Schulen (Realschule Sodingen und die Grundschule Börsinghauser Str.) über die Geldspende. Mit dem neuen Maibaum startet ab 18.30 Uhr ein Festumzug zu den Klängen des Musikkorps Herne von der Castroper Straße (Haus Hanisch) Richtung Festwiese an der Holthauser Str. 288.

Nach dem Aufstellen des Maibaums, können die Gäste einen Schlager und Disco-Foxabend mit der Hit-Mix-Company aus Hattingen erleben und bis in den frühen Morgen ihr Tanzbein schwingen. Um 24.00 Uhr wird die Holthauser Maikönigin 2012 von den Festgästen gewählt.

Eine Spendentombola rundet den Abend ab. Der Tanz in den Mai findet im Vereinsheim des BSV Holthausen 1857 e.V. statt und der Eintritt beträgt 6,00 € Karten sind im Vorverkauf Freitags im Vereinsheim ab 19.00 Uhr erhältlich oder unter 0178 1592122 zu bestellen.

Click here to find out more!

 

 

Blaskapelle “Die Tippelbrüder“ sorgt für Festhallenstimmung im Dorf Holthausen.

Im blau-weiß geschmückten Vereinsheim des Bürger Schützenvereins Holthausen 1857 e.V. gaben sich am 15. Oktober fesche Dirndl und Burschen in Lederhosen ein stell dich ein.
Dass es oberhalb des Weißwurstäquators so viele Bürger gibt, die sich der bayrischen Mode annehmen verwunderte den Veranstalter .
Für ausgelassene Stimmung sorgte die Blaskapelle „Die Tippelbrüder“ aus dem westfälischen Hagen mit ihrer bayrisch böhmischen Blasmusik vor ausverkauften Haus beim Holthauser Oktoberfest in Herne. Höhepunkte waren unter anderem das Spiel auf dem vier Meter langen Alpenhorn. Bayrische Spezialitäten und ein dunkles Festbier rundeten das Fest ab.
Zuvor wurde der 10 m hohe Holthauser Maibaum, der mit 4 Vereinswappen und einem großen geschmückten Kranz ausgestattet ist, unter den Klängen des Musikkorps Herne, bei einsetzender Dunkelheit ,auf robuster Art und Weise umgelegt und abgeschmückt. Jetzt ruht er ein halbes Jahr, bis er am 30.04.2012 die Festwiese im Dorf Holthausen wieder schmücken darf.

Click here to find out more!

 


powered by Beepworld